Bezirksfeuerwehrtag 1 FF-Tag IMG_4379b_Bildgröße ändern IMG_7179 Titelbild Website

Die Sonnendörfer Musikkapellen bestehen aus den drei Musikkapellen, auf der Sonnseite des Lienzer Talbodens Gaimberg, Thurn und Oberlienz.

 


Blasmusik in den Sonnendörfern

Der großer österreichische Zapfenstreich

  Am 8. Juli 2017 führen die Sonnendörfer-Musikkapellen, Oberlienz, Thurn und Gaimberg gemeinsam mit der Schützenkompanie Oberlienz den „Großen Österreichischen Zapfenstreich“ im Schleinitzstadion in Oberlienz  auf.

 


 

 CD "Blasmusik aus den Sonnendörfern"

  

 

 Am vergangenen Samstag, dem 6. September 2014, präsentierten die Musikkapellen der Sonnendörfer 

Oberlienz, Gaimberg und Thurn ihre erste gemeinsame CD "Blasmusik aus den Sonnendörfern".

 

Eröffnet wurde die Präsentation durch den Einmarsch, darauf folgte ein Gesamtspiel aller drei Musikkapellen

vor dem Festzelt, während dem jeder der drei Kapellmeister einmal zum Taktstock greifen durfte. Im

Anschluss stellten die Musikkapellen in drei Kurzkonzerten die Highlights der CD dem Publikum vor,

durchs Programm führte Martin Gratz.

Nach den Konzerten der drei Musikkapellen sorgte noch das Ensemble Osttirol für musikalische Unterhaltung

und so schlossen wir dieses große Projekt erfolgreich ab. 

 

Käuflich zu erwerben gibt es die CD bei den drei Sonnendörfer-Musikkapellen Oberlienz, Thurn und

Gaimberg und in den Musikhäusern Joast und Petutschnig in Lienz.

 

 

 


 

Sonnendörfer grüßen die Sonnenstadt Lienz

 

Unter dem Motto „Die Sonnendörfer grüßen die Sonnenstadt Lienz“ fand am Vorabend des Bezirksmusikfestes Lienzer Talboden ein Fest der besonderen Art statt.

  Um 20:00 Uhr maschierten die 3 Kapellen der Sonnendörfer  Gaimberg, Oberlienz und Thurn in 3 gemischten Blöcken vom Johannesplatz zum Festgelände beim Borg-Areal auf. Das Wetter hielt sich zum Glück an den Slogan "Sonnen"dörferkonzert und die Veranstaltungkonnte trocken über die Bühne gehen.

 Franz Webhofer, Obmann der MK-Gaimberg begrüßte die zahlreichen Besucher insbesondere Landeskapellmeister Mag. Hermann Pallhuber, Bezirkshauptfrau Olga Reisner und die Bürgermeister der 4 austragenden Gemeinden.In den kommenden 4 Stunden wurde den Zuhörern musikalische Vielfalt der Blasmusik nicht nur durch die 3 Kurzkonzerte der Kapellen dargeboten, sondern auch zum Teil mit Bildern auf der Großvideoleinwand untermalt.Auch die Gemeinden stellten sich mit einer Kurzpräsentation vor.

 Im Anschluss ließ die Sunnseitner Tanzmusik den Abend noch ausklingen.Es war wohl nicht nur für die Besucher,sondern auch für die MusikantInnen ein besonderer Abend.